Mittwoch, 28. Juli 2010

Scheen war's

Forr mich war klor, dass es net lang daure werd, biss e Film vum Kaszner-Musikantetreffe an Phingste in Johrmark uf Youtube uftauche werd. Leit, schaut eich mol on, wifl Leit do mit ehre Handys rumlaafe un filme odder abnemme.



Grad scheen war's, meecht ich son, in "unsrem" Kaminhof. Un geklung hot's aah so wie frieher. Mer werd wirklich ganz warm um's Herz, wann ich denk, dass ich des Stick unzähliche Mol geblos hun: sehr gut, gut un manchesmol hätt's kenne besser sein. Die Tagesform hot oft e großi Roll gspillt. Des is bei der Musik wie im Sport.

Jo, des war wedder e Stick, e Augenblick norr, vun unsrem Johrmarker Musikantelewe. So mancher vun de Kaszner-Musikante macht heit ka Musik meh. Ich gheer aah schun zu dee. Umso meh werre se sich jetz gfraie, wann se des Stick heere, alte Kumrade, Bekannte un Verwandte siehn, Stimme heere, de alte Trubel vum Kaminhof miterlewe un ganz unbewusst zrickkehre in ehre altes Johrmark, des wu desjohr an Phingste wedder e bissje so war wie in unsrer Jugendzeit.


Dankscheen Bruno (Schlosser) forr die wunnerscheene vier Minute Jugend. Ja, de Berns Toni is halt ooner, der wu sich net scheemt, nostalgisch zu sein. Im Gegenteil, der kann des voll auslewe.

Beim Doppelklick mit der links Maustaste uf de Film, kann merr ne uf der Youtube-Site ufmache, greeßer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen