Dienstag, 19. Oktober 2010

Der Peppi war in der Betriebsversammlung

- Das war gut, hörte ich den Peppi zum Seppi sagen, das war wirklich gut. (Sie haben den Seppi also nicht abgeholt und das freut mich.) Saugut, wirklich O.K.. Und er streckte den rechten Daumen von der geballten Faust weg, gen Himmel. Saugut!
- Was denn?, wirkte Seppi jetzt schon fast ungeduldig.
- Die Seehars, Kollegin Seehars, die immer auf dem Podium sitzt in der Betriebsversammlung. Oben, weißt schon.
- Und was ist mit der?
- Sie hat den Bericht des Betriebsrats gehalten. Gut, sag' ich dir. Den Herren Manager eins ausgewischt. Aber so gründlich, eine Watschn. Das hat geklatscht.
- Oh!
- Bei Managerkonferenzen wäre alles langweilig schwarz... oder so ähnlich. Nur da und dort ein Farbtupfer und das wären dann Frauen, hat sie gesagt. Ja, genau so... oder so ähnlich. Also sinngemäß so. Mehr Frauen müssen in Führungspositionen, hat sie verlangt. Sogar die Zeitung hat am nächsten Tag geschrieben, dass ein Thema "die bessere Frauenförderung im Unternehmen" war.
- Na ja, so schlimm ist das nun auch wieder nicht. So was wird immer wieder mal von Feministinnen verlangt. Du schwärmst ja so, als ob das nur deine Kollegin Seehars könnte.
- Kann auch nur sie, da kannst du Gift drauf nehmen.
- ??
- Sie ist seit Jahren nähmlich die einzige Frau in dem 10-köpfigen Betriebsratsgremium auf dem Podest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen