Samstag, 11. Dezember 2010

De letzt Blechmusikant is gester begrab wor

"Er is geblieb, de Vedder Lasi mit seiner Trumpet. E langes, scheenes Musikantelewe hot er hinner sich. Awwer oft hot'r aah des Lied "Ich hatte einen Kameraden" blose misse. Wann er die Melodie mol  brauch, werd nimand meh do sein, wu se forr ehne blose kann. Ob die ville Musikkumrade, die wu in Deitschland sin, iwerhaupt noch an'ne denke?"

De letzt Blechmusikant

Heit hätt er se gebreicht, die Melodie "Ich hatte einen Kameraden". Awwer kooner war do, um se ehm uf seim letzte Wech zu blose. Er war de letzt Johrmarker Blechmusikant un eerscht mit ehm is heit es nie gschriebne Buch vun der Johrmarker Blechmusikgeschichte endgültich zugschlaa wor. Mit odder ohne Buch, Ladislau Bosneac, geb. 1924, is in die Johrmarker Blechmusikgeschichte ingang. Aah wann kooner vun seine ville Kumrade meh do war, werd heit so mancher in Gedanke de lange Wech aus de Kleegärter bis uf de Unre Kerchuff vor em Totewoon gang sin, mit Totemärsch, Totemärsch in Gedanke forr de wahrscheinlich oonzich Johrmarker Musikant, der wu sei letzte Wech uf de Johrmarker Kerchuf ohne Blechmusik gehn hot misse. Die Geschichte Europas hot des so wolle.

Jo, mer hun heit an'ne gedenkt, an unser Vedder Lasi. Un mer hun seit unsrer Auswanderung bei jeder passend Gelegenheit an'ne gedenkt. Wie die, selmols schun fiktiv, Kaszner-Kapell im April 2006 ehre 50-jähriges Gründungsjubiläum in Deitschland gfeiert hot, is als Gschenk forr de Gründer vun der Kapell, de Hans Kaszner sen., e DVD gemach wor, die wu heit noch beweist, dass de Vedder Lasi, zwar dort geblieb is, awwer forr uns immer do war. Uf der DVD sin sehr vill Fotos un aah Videos ufgholl un immer wedder is de Vedder Lasi zu siehn un aah zu heere. Die selmols vum Streitmatter Ewald gemach DVD haaßt Jahrmarkt - 50 Jahre Kaszner-Kapelle un laaft mit unne dem Bild (z = s; de Fehler hot de Berns Toni zu verantworte) aus.




Desjohr im März ware die vier Organisatore vum Kaszner-Musikantetreffe in Johrmark, um mit de Chefs im Gemeindehaus iwer die Gschicht zu redde. Bei der Gelegenheit hun se aah de Vedder Lasi ufgsucht - im Spital in Temeswar. Dank mp3 is e Taal vun dem Gspräch mi'm Vedder Lasi uns erhall geblieb. Die vier junge Männer - de Streitmatter Ewald un de Ebner Berthod hun noch mi'm Vedder Lasi gspillt, de Possler Jürgen hot schun in Deitschland Musikant gelernt un de Streitmatter Walter is ka Musikant - hun de Vedder Lasi zu dem Treffe ingelad. Sei Reaktion war Emotion pur: "Oh Buwe, Buwe! Der macht mich, dass ich net schlofe, bis die Kerweih do is."

 Un sie sin kumm: die Kerweih, uns Treffe, un de Vedder Lasi. Un mer kenne'ne uf dem Video, des wu de Streitmatter Walter vun dem Treffe gemach hot - ich hun schun driwer gschrieb -, erlewe, wie er leibt un lebt. Wie er sich gfreut hot, die alte Musikkullegre, all vill jinger wie er, weil vun seine Johrgäng fast kooner meh lebt, zu begrieße, ne zuzuhorche, mit'ne alte Gschichte auszutausche - es Musikantelatein war schun immer spannender wie's Jägerlatein - un sogar noch e paar Stick mitzublose. Un wann mer schun bei de Gschichte sin, er hot nateerlich aah wedder uf der Biehne sei Gschicht vun dem Bär verzählt.

So e Bär

Wann Dichter un Schriftsteller sich mol um oone onholle, noh handelt es sich entwedder um e Original odder um e verdienstvolle Mensch. Ich moon de Vedder Lasi war e verdienstvolles Original, e waschechter rumänischer Schwob. Des hot's im Banat net oft gewwe. De Johrmarker Dialektdichter Franz Frombach hot'm Vedder Lasi in seim Gedichtband "Mei Fechsung - Gedichte und Sprüche in banatschwäbischer Mundart" (Landsmannschaft der Banater Schwaben, München 2002) e Ondenke gsetzt.

Der Bär

Vun Johrmark, vun dem weltbekannte,
sin mol so dreißich Musikante
uf Freidorf newer Temeswar
mi 'm Zug die Kerweih spiele gfahr.

E Keenichsheefer im Waggon
fangt glei so e Verzählche on
dort mit dem oone Musikant.
E halb Stun plauscht 'r allerhand:
Er kennt die Johrmarker Kapelle
un waaß vun frieher, dass diesele
vun jeher immer streite ton
un raafe, drum saat er: "Ich moon,
des gheert sich net for deitsche Leit!
Nor sin jo aa in letzter Zeit
sogar schun Walache derbei..."

Der Musikant saat do druf glei:
"Bei uns is aa ooner Rumäner."
Der Zug bremst, un der Alt knurrt: "Eener
muss schun derbei sein, so e Bär.
Ei, saa mol, weles is dann der?"
Der Johrmarker holt sei Trumpet
un wart noch, bis de Zug ganz steht:
"Adje!", saat er un grinst for sich,
 "der Bär haaßt Laasi - des sin ich."

Jetz is er gang, de Vedder Lasi, doch net bevor er nochmol sei außergeweehnlich ereignisreiches Musikantelewe an Phingste Revue passeere hot kenne losse. E fruckti un gleichermaßen glicklichi Idee, hot's ehm meeglich gemach. Es war kooner do vun uns uf seim letzte Wech un mer hun ehm net "Ich hatte einen Kameraden" am Grab gspillt, awwer mer sin un bleiwe stolz druf, dass er uns zu seine Kumrade gezählt hot.

Să-i fie ţărâna uşoară.

(Foto: Sigi Schreier)

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen