Mittwoch, 21. Juni 2017

De Garte un e junges Weib


Gedicht im Johrmarker Dialekt

Des jung Weib wär doch dehoom
Un meecht so wenich mache,
Vun morjeds bis oweds norr tratsche,
Heer ich die Alte soon.

Kennt des nicks im Garte mache?
Die ploot sich so, sei Schwermotter.
Es is jo net die eigne Motter,
Awwer gar nicks helfe, norr streide un lache?

Was die Alte sich norr kimmre,
Hun ich mer gedenkt,
Wie ich gheert hun so do unlängst,
Daß die wedder Gschichte zimmre.

Noch net lang, mol oweds spät,
Sin ich gang noch dorch die Gass.
Do hinner mer, do kummt doch was!
Verschrock hun ich mich rumgedreht.

Was wirklich kumm is, war net schlimm:
Des jung Weib is mit seim Mann
Im funkelnagelneie Träningsgwand
Bißje gelaaf, daß die Verdauung stimmt.

Do wär jo weider nicks dabei,
Awwer meim verworrte Kopp
Hot e Weiwergschicht ka Ruh geloss:
De Garte un e junges Weib.


[Johrmark, 1983] 
Berns Toni



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen